• Die Ququq-Box ist da

    2 Fotos

    11.06.16 - Vor einigen Tagen meinte mein Mann, er wäre noch immer sehr an einer Ququq Campingbox interessiert. Nach vielen Recherchen im Netz, schien uns diese für unsere Bedürfnisse sehr geeignet. Die Ausstattung mit einem 2-flammigen Gaskocher, 2 Spülschüsseln, 2 10l Wasserkanistern, einer anständigen Matratze und viel Stauraum machte uns die Entscheidung leicht. Zufällig wurden wir ein paar Tage später auf dem Kleinanzeigen-Portal fündig.

  • Nützliches Zubehör

    7 Fotos

    22.07.16 - In der Metro bin ich über diese feinen Teile gestolpert. Waffeleisen und Toastiemaker! Wird gehandhabt wie zu Omas Zeiten. Für 5 € pro Teil konnte man ja nicht viel verkehrt machen. Zu Hause angekommen, habe ich dann erst mal leckere Toasties auf dem Gaskocher gemacht. 07.09.18 - Toaster ausprobiert 08.09.18 - Das stille Örtchen (sehr praktisch) 16.09.18 - Toaster rostig & verbeult; ein Fall für den Mülleimer.

  • Umzug vom Caddy in den Dokker

    7 Fotos

    17.03.17 - Der Dokker ist da. Mit Sitz- und Standheizung ausgestattet, wird er die neue Behausung für die Ququq-Box. Die Soundmaschine lässt auch nix zu wünschen übrig... was will man mehr. Der Wagen wurde mit Echsen verschönert. Die Sicherung der Box war etwas tricky. Die Lüftungsgitter vom Caddy passen auch am Dokker. Juchhu!

  • Zeltaufbau & Sichtschutz

    12 Fotos

    17.05.17 - Das schöne Wetter musste ausgenutzt werden, um das Quechua Zelt aus zu probieren. An unserer Grillhütte haben wir dann alles aufgebaut und ich habe noch Sichtschutz-Schablonen gebastelt. Das Zelt ist prima, angenehme Stehhöhe und Platz genug für Tisch und Stühle. Einziges Manko, es hat keine passende Bodenplane. Ich habe eine bestellt, die ist zwar etwas gross, aber besser als nix.

  • Dachbox-Test

    1 Foto

    26.05.17 - Mal ausprobieren, was alles in die 500 l Box hinein passt.

  • Neue Idee

    7 Fotos

    17.03.18 - Die Modifizierung geht weiter. Statt etlichen Einzelkisten hat die Sitzkiste Einzug gehalten. 2 kleinere Kisten dienen als Tisch und eine Stuhlauflage wurde zur Rückenlehne.

  • Viel Stauraum

    6 Fotos

    14.04.18 - Der Dokker hat nun verdunkelte Scheiben. Selbst gemacht mit passgenauer Tönungsfolie. Nicht ganz perfekt an den Seitentüren, aber es erfüllt den Zweck. Die Sitzkisten erweisen sich als wahre Raumwunder. Die grosse Kiste enthält nun in dem einen Fach die Lebensmittel, und im anderen Fach das gesamte Geschirr. In den kleinen Kisten befindet sich die gesamte Elektrik, inkl. Kabeltrommel. Unter den kleinen Kisten stehen jeweils noch eine Box, die auch als Höhen-Ausgleich dienen. Dort sind die Gaskartuschen und alles was man für den Zeltaufbau, z.B. Heringe, Magnete, etc. braucht. Alles in allem eine ganz gute Lösung, wie ich finde.