• Süd-Frankreich 2018 / Von Chille nach Saint-Martin-de Clelles (!)

    34 Fotos

    Nach dem Frühstück packten wir alles zusammen und weiter ging es nach Sault-Brenaz. Sah ganz hübsch aus, mit der alten Brücke über die Isère. Dann zogen uns die Rochers de la Craz in ihren Bann, an deren Fuss wir unsere Mittagspause machten. Weiter ging es über Voiron, wo wir die ersten richtig hohen Berge sahen, Voreppe und Sinard zum Campingplatz bei Saint-Martin-de-Clelles.

  • Süd-Frankreich 2018 / Von Saint-Martin-de-Clelles nach Niozelles (!)

    65 Fotos

    11.09.18 - Nach dem Aufbruch von Saint-Martin-de-Clelles fuhren wir weiter gen Süden durch die herrliche Berglandschaft. In der Nähe von Saint-Julien-en-Beauchêne zog uns La Rochette in den Bann. Die Buëch war dort ziemlich ausgetrocknet. Ein Koblenzer Motorradfahrer fuhr ans uns vorbei, guckte mal kurz zurück und winkte. Auf der Weiterfahrt nach Serres sahen wir ihn am Strassenrand stehen und wir winkten ihm zu. In Serres kam so langsam südliches Feeling auf. Endlich haben wir auch Frischmilch gefunden. Die Mittagspause verbrachten wir in brüllender Hitze in der Nähe von Mison. In Sisteron machten wir eine weitere Pause, bevor wir auf dem CP in Niozelles eincheckten.

  • Süd-Frankreich 2018 / Forcalcier & Lurs (!)

    66 Fotos

    12.09.18 - Da ich mir eine deftige Erkältung eingefangen hatte, beschlossen wir eine Fahr-Pause einzulegen und uns nur etwas im näheren Umkreis des CP um zu schauen. Wir fuhren nach Forcalcier, wo ich mich mit Aspirin versorgte und so konnte ich mich ohen Kopfschmerz dort ein wenig umsehen. Auf der Fahrt dort hin sah ich ein Bergdorf und dachte, dort könnte es auch schön sein. Ein Blick in google zeigte uns, dass es sich um Lurs handelte. Über einen sehr schmalen Weg fuhren wir bergauf, vorbei an Olivenbäumen, Kakteen und diversen anderen tropischen Pflanzen. Leider konnte man dort nicht anhalten. Lurs hatte den typischen Charakter eines französichen Bergdorfs und man hatte einen wunderbaren Blick ins Tal der Durance, die auch nicht viel Wasser führte.